Home

Die Musiker des Zeppelin-Ensembles
Live Auftritte
Entwicklung des Zeppelin-Ensembles
Galerie
Befreundete Künstler
Gästebuch
Musikalien
Intern - News
Kontakt

Wir musizieren als Klarinettenfamilie mit Gitarren-Begleitung:

4 B-Klarinetten

1 Es-Altklarinette

1 B-Baßklarinette

1 Gitarre


Das Ensemble :

 


                 Peter Bergmüller,  Ensemble-Leiter und Organisator

                Christine Zimmermann, Klarinettistin mit „höheren Weihen“


                Werner Walzer, B-Klarinette, Bandleader und „Weingeist“ 


                Manfred Sauer, Gitarre, Arrangeur, vielseitigster Rhythmusspezialist u. „Dienstältester“


                Sigrun Meschenmoser, B-Klarinette, 


                Tobias Männle, Alt- u. B-Klarinette u. südwestl. Eckpfeiler des Ensembles


                Harry Bodmer, B-Klarinette und Conferencier des Ensembles

                   Werner Schmitt, B-Baßklarinette, „Fundamentalist“ des Ensembles


                 



 

Peter Bergmüller:       

1944 geboren, Sohn eines Militärmusikers und Holzbildhauers.

Ab 1952 Klarinettenunterricht in der städtischen Musikschule Friedrichshafen u. in der Folge erste Orchestererfahrung in der Ailinger (FN) Blasmusik.

Nach der Tanzband (ts) in einem Bläser-Quintett 3 Jahre Militärmusik als Klarinettist im HMK8 (Musikcorps der 1. Gebirgsdivision in Garmisch-Partenkirchen.

Anschließend 6 Jahre als Dirigent der Ailinger Blasmusik und Wiedereintritt ins Werksorchester der ZF-Friedrichshafen (bis heute).

Ab 1970 Jugendausbilder und Vizedirigent der Musikkapelle Ailingen.

1975 Beginn einer 20-jährigen Bläserkammermusik-Konzertreihe mit unterschiedlichsten Besetzungen als Organisator und musikalischem Leiter.

1995 Gründung und gezielte Entwicklung des Ailinger-Klarinettenquartetts zum bis heute bestehenden Zeppelin-Ensemble in Septettgröße und dabei: „Fundamentalist“ mit der Bassklarinette und verantwortlicher Leiter.

Vater von 4 Kindern, die alle ein Blasinstrument erlernten, seit Juli 2009 dreifacher Opa

Aus gesundheitlichen Gründen seit 2010 nicht mehr aktiv als Bassklarinettist, jedoch im Hintergrund nach wie vor als Ideengeber und Organisator tätig.

 

 

Werner Schmitt :     

 

1958 in Sindelfingen geboren, lernte mit 10 Jahren von seinem Vater das Klarinettenspiel, welches er bis zu seinem Wohnortwechsel nach Wolfegg 1984 im Musikverein Holzgerlingen (Kreis Böblingen) perfektionierte.

1979 bis 1986 Saxophonist beim Tanzorchester "Longo Laine" 

Ab 1985 Aufbau eines Jugendorchesters im Musikverein Rötenbach, gleichzeitig Dirigent dieser Jugendkapelle sowie der Jugendkapelle des Musikvereins Wolfegg. Seit 1990 Vizedirigent des Musikvereins Rötenbach.

Seit 1984 Saxophonist, Klarinettist und Flötist bei den "Original Oberland Musikanten" sowie den "New Achtal Sound".

Seit 1996 Bariton-Saxophonist bei der Montfort Big Band und seit 2010 bei der Big Band "Swing Corporation".

Ein Wohnungswechsel im Jahre 2010 nach Marktdorf ermöglichte es Werner den Part der fundamentalen Bassklarinette, welcher Peter Bergmüller für ihn geebnet hatte, im Zeppelin-Ensemble weiterzuführen.

 

 

 

 

 

Harry Bodmer:         




Tobias Männle:        

1961 geboren in Nesselried, Schwarzwald.

Klarinettenunterricht ab dem Alter von 10 Jahren in der heimischen Musikkapelle.

Von 1970 bis zum Ingenieur-Studium 1988 Klarinettist und Altsaxophonist in der Ortsmusik.

Tobias fand 1995 den Weg zu unserer „Klarinettentruppe“, weil sein Wohnungsvermieter dem Leiter des Zeppelin-Ensembles mitteilte: „I hon im Keller oiner, der schbielt au e Glarinett!“ (Originalton Süd: „Edeldeutsch“ – „Ich habe jemanden im Keller, der auch Klarinette bläst“). Als versierter Musiker, Instrumentalist und PC-Könner hat er dem Zeppelin-Ensemble schon etliche gut klingende und interessante Arrangements gewidmet.



Sigrun Meschenmoser:        

 

 

Manfred Sauer:   

1941 geboren, Sohn eines Musiklehrers und einer Musiklehrerin, als Kind lernte er Blockflöte, Klavier und Geige, beschäftigte sich als Jugendlicher mit Gitarre, Saxophon und Klarinette.
Es folgten „Lehrjahre“ in der väterlichen Tanzkapelle und 20 Jahre als Gitarrist und Tenorsaxophonist beim Tanzmusik-Quartett „Moonlight-Boys“ bis 1987.
Seit 1970 Vize-Dirigent und Jugendausbilder bis heute beim Musikverein Unterreitnau Klarinettist bei der Musikkapelle Unterreitnau und im Werksorchester der ZF-Friedrichshafen.
Manfred bildet seit Herbst 1993 als Gitarrist die Rhythmusgruppe beim Zeppelin-Ensemble.
Ab 1996 auch Arrangeur beim Zeppelin-Ensemble; besonders aktiv beim Erstellen exzellenter Notenbilder in der „heimischen Nachtschicht“ zwischen PC und Kühlschrank. Manfred's Auftreten ist eher unspektakulär, da ihm mit seiner Gitarre meist die Begleitfunktion obliegt. Jedoch hat er sich mit seiner immensen Heimarbeit für unser Ensemble still und heimlich  zum wichtigsten Mitglied etabliert. Nichtzuvergessen ist auch das Talent Manfred's zum Alleinunterhalter. Seine Interpretationen vom " Ritter Hadulbrand" und der "Hinterdupfinger Feuerwehr" gehören mit zum Feinsten einer jeden Party und würden manch professionellen Comedian in den Schatten stellen.


Werner Walzer:         



Christine Zimmermann:         

Geboren in Ravensburg, Studium an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau bei Prof. Dieter Klöcker. Daran anschließend das Konzertreifeexamen bei Prof. Waldemar Wandel an der Musikhochschule Trossingen. Meisterkurse bei Jost Michaels, Hans Deinzer, und Francois Benda. Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe (u.a. 1985 „Jugend musiziert“, 1994 den 1. Preis beim Lions-Wettbewerb für junge Musikerinnen).

1992 Preisträgerin des Jugendkulturpreises der Ortschaft Eschach;

1994 Preisträgerin beim Lions-Wettbewerb für junge Musiker.

Ab 1997 Lehrerin an der Musikschule Bad Waldsee.

Seit 1998 Dozentin an der Pädagogischen Hochschule in Weingarten im Fach Klarinette. Außerdem Aushilfstätigkeiten im Philharmonischen Orchester in Ulm.

Darüber hinaus ist sie Konzert-Solistin in verschiedenen Kammermusikensembles.

Seit dem Jahrtausendwechsel musiziert Christine mit dem Zeppelin-Ensemble. Allein ihre virtuosen Solo-Darbietungen, bei denen sie in manchen Konzerten ihr künstlerisches Niveau aufblitzen lässt, steigert das Niveau und die Qualität eines jeden Konzertes. Wir alle sind froh und stolz, eine solch begabte Künstlerin in unseren Reihen zu haben.